Navigation

Projektinfo

Plattform Aachen – Archiv Zeitgenössischer Kunst in Aachen

Seit 2014 erforscht die Plattform Aachen am Ludwig Forum für Internationale Kunst Impulse zeitgenössischer Kunst, die seit den 1960er Jahren von Aachen aus überregional gewirkt haben. Es entstand ein Archiv von über 100.000 Zeitungsartikeln, Fotos und Originaldrucksachen, das sich aus Konvoluten des Aachener Kulturjournalisten Wolfgang Richter, aus dem Archiv des Gründungsdirektors der Neuen Galerie Wolfgang Becker, aus dem Pressearchiv der Neuen Galerie Aachen und des Ludwig Forum, sowie aus dem archivalischen Nachlass des Aachener Künstlers und Ausstellungsmachers Peter Lacroix zusammensetzt. Hinzu kommen eine Dauerleihgabe historischer Ausstellungsplakate und diverse kleinere Konvolute von Drucksachen, die dem Projekt von Privatleuten übergeben wurden und der kunsthistorischen Forschung offen stehen. Aus diesem Fundus speisen sich sowohl regelmäßige Ausstellungen zur jüngeren Kunstgeschichte Aachens als auch die Informationen zu den Kunststätten für den „Zeitsprung“.

 

Zeitsprung – Historische Kunstorte in Aachen

Wo passiert Kunst? Das Forschungsprojekt Plattform Aachen am Ludwig Forum für Internationale Kunst lädt zu einer Erkundungstour durch die Stadt ein. Die interaktive Karte zeigt Orte, an denen bedeutsame Ausstellungen, Aktionen und Ereignisse der zeitgenössischen Kunst stattgefunden haben. Durch den Zeitstrahl unterhalb der Karte lassen sich die aktiven Kunstorte jedes beliebigen Zeitraumes zwischen 1964 und heute anzeigen – die Erkundungstour wird zum “Zeitsprung”.

Die Karte stellt keinen vollständigen Index der Kunstorte Aachens dar. Stattdessen zeigt sie ausgewählte Stationen, die in ihrer Signalwirkung für die zeitgenössische Kunst von besonders beispielhafter Bedeutung sind. Die Website Zeitsprung versucht, eine Kunsttopografie zu vermessen, die sich weniger über Personen, als über Orte definiert. Am Beispiel Aachens lässt sich musterhaft zeigen, wie die Avantgardekunst in Deutschland seit den 1960er Jahren gerade auch abseits der Metropolen aktive Zentren hervorgebracht hat.

 

Mitmachen

Für Korrekturen, Ergänzungen und Vorschläge bitten wir um Ihre Mithilfe. Auch sind wir für alle Materialien (Einladungskarten, Plakate, Kataloge und andere Ephemera) dankbar, die das Archiv Zeitgenössischer Kunst der Stadt Aachen am Ludwig Forum erweitern können.

plattform@mail.aachen.de

 

 

 

Gefördert von

 

logo_freunde_verein

logo_JKS_farbe

LUDWIG-STIFTUNG-Logo